info@hemp-power.com

+49 170 91 252 81

Mon - Fri: 8:00 - 18:30

Online store always open

Menü

CBD und Koffein: Geht das auch zusammen?

Koffein ist zum Eckpfeiler der modernen Gesellschaft geworden. Es wird verwendet, um Termine zu meistern, Müdigkeit bei der Arbeit zu überwinden und gut in den Tag zu starten. Es findet sich in einer riesigen Auswahl an Getränken, egal ob heiß oder kalt. Das Problem wie bei allen Dingen im Leben ist jedoch, dass Mäßigung der Schlüssel zum Erfolg ist. Während kleine Mengen Koffein nützlich sein können, kann zu viel uns nervös und ängstlich machen. Lies weiter und finde heraus, wie CBD diesen Nebenwirkungen möglicherweise entgegenwirken kann.

CBD und Koffein: Geht das auch zusammen? 1

Wie wirkt sich Koffein auf Menschen aus?

Morgenrituale sind heilig – eine Scheibe Toast, eine Schüssel Müsli oder ein Stück Obst sind fantastische Wege, um in den Tag zu starten. Unabhängig von Deiner Präferenz gibt es eine Sache, die von einer überwältigenden Mehrheit der Menschen bevorzugt wird, um ihren Tag zu beginnen: Koffein. Es hilft uns, unsere Gedanken anzukurbeln, die Morgenmüdigkeit abzuschütteln und uns auf einen anstrengenden Tag vorzubereiten. Tatsächlich sind Morgenrituale, die dem Koffein gewidmet sind, nichts Neues, denn Historiker haben den ersten “gebrühten Tee” bis 2737 v. u. Z. zurückverfolgt.

Der Grund für seine universelle Anziehungskraft lag darin, wie wir uns nach dem Konsum fühlen. Koffein ist ein natürlicher Wachmacher, der aus der Kaffeepflanze gewonnen wird und in Tee, Kaffee und Dutzenden von Energiegetränken enthalten ist. Die Interaktion ist jedoch nicht so einfach, wie Du vielleicht denkst. Anstatt direkt auf etwas zu wirken, hemmt Koffein die Rezeptoren, die durch Adenosin aktiviert werden.

Adenosin ist wichtig, da es den Schlaf- und Wachzyklus steuert. Wenn Adenosin freigesetzt wird, regt es den Körper zur Ruhe an und verringert die Gehirnaktivität. Koffein blockiert die Bindung von Rezeptoren im Gehirn mit Adenosin. Unter normalen Umständen steigt der Adenosin-Spiegel im Laufe des Tages an, bis wir schlussendlich einschlafen. Mit Koffein in unserem Körper wird dieser natürliche Kreislauf unterbrochen, wodurch wir uns wacher fühlen und uns besser konzentrieren können.

Was sind die Vorteile von Koffein?

Abgesehen davon, dass wir länger wach bleiben können, hat Koffein noch einige weitere bemerkenswerte Nutzen. Weil es die Bindung von Adenosin an Rezeptoren blockiert, können die Neurochemikalien Dopamin und Noradrenalin im Mittelpunkt stehen. Erstere hängt mit unserem biologischen Mechanismus für Vergnügen und Belohnung zusammen. Ein höherer Dopamin-Spiegel wir mit einer Senkung des Blutdrucks und der Herzfrequenz in Verbindung gebracht. Noradrenalin hingegen ist dafür verantwortlich Körper und Hirn auf Handlungen vorzubereiten.

Zusätzlich zu den psychologischen Nutzen wurde Koffein auch mit einem erhöhten Stoffwechsel, einer verbesserten Leistungsfähigkeit beim Sport und einem Schutz vor Herzerkrankungen in Verbindung gebracht. Die Schwierigkeit besteht jedoch darin, sich auf dem schmalen Grad zwischen ein paar Tassen Kaffee über den Tag verteilt und einer Überladung mit Koffein zu bewegen. Weil Koffein den Dopamin-Spiegel erhöht, kann die Substanz süchtig machen. Wenn das Gleichgewicht aus dem Lot gebracht wird, treten bei Menschen normalerweise Entzugserscheinungen wie Kopfschmerzen, Migräne, Bluthochdruck, Angstzustände und Schlafstörungen auf. Mach Dir jedoch keine Sorgen, denn es gibt möglicherweise einen Weg, den nachteiligen Nebenwirkungen entgegenzuwirken – und zwar mithilfe von CBD.

Dein Geschäft im Cannabis Markt

Wie arbeitet CBD mit Koffein?

Bevor wir verstehen können, wie zwei Verbindungen, scheinbar von entgegengesetzten Enden des Spektrums, zusammenarbeiten können, ist es hilfreich, wenn wir uns CBD zuerst isoliert genauer anschauen. Cannabidiol ist eine Verbindung, die in Cannabis sativa vorkommt. Es wird angenommen, dass es durch die Wechselwirkung mit dem Endocannabinoid-System unseres Körpers eine Vielzahl von biologischen Reaktionen unterstützt und fördert. Eine solche Wechselwirkung ist die potenzielle Fähigkeit Angstzustände zu mindern und gleichzeitig Schmerzen und Entzündungen zu lindern.

Obwohl dies nur ein kleiner Einblick in die Fähigkeiten von CBD ist, ist die potenzielle Verringerung von Angstzuständen kritisch, insbesondere wenn man bedenkt, was wir über die Nebenwirkungen von zu viel Koffein wissen. Interessanterweise ist die Zusammenarbeit zwischen CBD und Koffein weitaus komplizierter, als dass CBD lediglich die Nebenwirkungen von Koffein zunichte macht. Es wird angenommen, dass beide Verbindungen mit den zuvor erwähnten Adenosin-Rezeptoren interagieren.

Koffein und CBD: Die perfekte Kombination?

Während Koffein die Fähigkeit der Rezeptoren blockiert, mit Adenosin zu interagieren, kann CBD ihre Fähigkeit, mit Adenosin zu binden verzögern, nachdem die Wirkung von Koffein nachgelassen hat. Obwohl die Wirkungen von Koffein besonders in hohen Dosen tiefgreifend sind, sind sie dennoch kurzlebig. Durch die Kombination von CBD und Koffein kann die Aufmerksamkeit und Konzentration länger gesteigert werden, während das Cannabinoid die Auswirkungen der Nebenwirkungen von Koffein verringert. Unser Verständnis für diese einzigartige Partnerschaft ist noch im Anfangsstadium, aber zahlreiche Unternehmen stellen bereits mehrere mit CBD angereicherte Kaffees her.

Gleichgewicht ist der Schlüssel zum Erfolg für jede Verbindung, die unser Gefühl verändert und Koffein ist keine Ausnahme. Der einfachste Weg, um mit Nebenwirkungen von Koffein umzugehen, besteht darin, die Aufnahme moderat zu halten und sich stattdessen auf einen gesunden Lebensstil zu konzentrieren. Wenn Du jedoch empfindlich auf niedrige Dosen reagierst oder verzweifelt versuchst, einen bestimmten Arbeitstermin einzuhalten, kann sich das in Zusammenarbeit mit CBD eingenommene Koffein als äußerst wirksam erweisen. Mit der Möglichkeit auf eine längere Wirkung und eine Verringerung der Nervosität nach dem Koffeinkonsum. Ich nehme einen Karamell-Latte ohne Zucker.

STOP
30 % Sparen ?

Willst Du wissen wie Du CBD Produkte günstiger bekommst? Dann trage Dich jetzt hier ein